Die 5 besten Skiwachs im Vergleich

Bild
Bestseller
Toko NF All-In-One Wax 120g Test
 
Swix Racing Wax Red 180g Test
 
Wax Thornproof Dressing Test
 
Holmenkol Wachs Natural Wax Fluid 100ml 24023 Test
 
Holmenkol Universal Wachs Stange pink 4 x 250 g Test Test
Hersteller Toko Swix Barbour Holmenkol HOLMENKOL
Name Toko NF All-In-One Wax 120g* Swix Racing Wax Red 180g* Wax Thornproof Dressing* Holmenkol Wachs Natural Wax Fluid 100ml 24023* Holmenkol Universal Wachs Stange pink 4 x 250 g Test*
Rating
4 / 5 ( 46 Bewertungen )
5 / 5 ( 2 Bewertungen )
3 / 5 ( 6 Bewertungen )
3 / 5 ( 23 Bewertungen )
4 / 5 ( 11 Bewertungen )
Features
  • biologisch abbaubar
  • für feuchte bis nasse Schneeverhältnisse
  • ökologisches Hydro-Carbon-Wachs
  • Material: Reinwachs
  • Volumen: 180 g
  • Biologisch abbaubar
  • Dornensicheres Imprägniermittel; Größe: 200-ml-Dos...
  • Ideal für erneutes wachsen von Barbour-Jacke/-Mant...
Angebot bei Amazon*




Weitere Skiwachs Erfahrungen

Pflege & Reinigung

Skiwachs Test

Skiwachs ist auch für Snowboards geeignet. Beim Wachsen geht es darum, die Poren des Belags Deiner Ski zu schließen. Dadurch verbessert sich die Gleitfähigkeit und der Belag wird geschützt.

Welcher der richtige Skiwachs für Dich ist, richtet sich danach, auf welche Art Du Ski fährst. Du findest günstige und teure Skiwachse auf dem Markt. Wenn Du noch Anfänger bist, kannst Du auf hohe Qualität verzichten. Mit einem Allround Wachs kannst Du wenig falsch machen. Wenn Du jedoch leistungsorientierten Sport betreibst, solltest Du unbedingt den optimalen Skiwachs für Deinen Ski wählen.

Während Skiwachs die Gleitfähigkeit verbessert, hilft Dir Steigwachs, beim Langlauf bergauf zu kommen. Diese beiden Wachse solltest Du natürlich nicht miteinander verwechseln.

Die Funktion des Skiwachses

Deine Ski sind bereits mit einem Belag ausgestattet, der sie für den Schnee geeignet macht. Doch der Belag wird während Deinen Trips starken Belastungen ausgesetzt. Du kannst ihn vergleichen mit der menschlichen Haut. Der Schutzfilm wird angegriffen. Was dagegen hilft, ist einfetten. Skiwachs hält die Beläge feucht. Dadurch werden sie nicht spröde und keine bekommen Risse.

Wenn Du Deine Ski nicht wachst, macht sich das deutlich bemerkbar. Die Beläge werden rau und hell. Nicht nur die Optik leidet. Das Fahrverhalten wird negativ beeinflusst. Du kommst nicht gut vorwärts und bekommst Probleme in den Kurven.

Mit dem richtigen Skiwachs hast Du solche Probleme nicht. Skiwachs schließt alle Poren des Belages. Das macht sich auch bei modernen Belägen bemerkbar, die nur noch wenig Skiwachs benötigen. Ist das Skiwachs aufgetragen und poliert, läuft der Ski geschmeidig über den Schnee. Der Schnee hat keine Chance am Ski haften zu bleiben.

Damit Du auf dem Schnee gleiten kannst, ist ein dünner Wasserfilm notwendig. Sind die Temperaturen nicht besonders kalt, kann schnell ein Wasserfilm unter Deinen Ski entstehen. Bei sehr kalten Temperaturen ist das anders. Die Eiskristalle sind besonders aggressiv und fest. Das bedeutet, sie können Deinem Belag schaden. Der Skiwachs hält die Eiskristalle von Deinem Belag fern. Er schützt ihn außerdem vor der Hitze. Bei schnellen Geschwindigkeiten wird es sehr heiß unter Deinen Ski. Bei Leistungssportlern würde der Belag ohne den Skiwachs verbrennen.

Was ist Skiwachs?

Um Skiwachs herzustellen werden traditionell Paraffine verwendet. Diese können verschiedene Konsistenzen annehmen. Zum Beispiel Wachs. Dabei sind sie geschmackslos und geruchlos. Paraffine sind ungiftig und lassen sich mit anderen Stoffen zusammenschmelzen. Sie können auch verbrannt werden. Jeder ist schon mit ihnen in Berührung gekommen. Sie stecken in Kerzen.

Neben den organischen Paraffinen – die für Kerzen verwendet werden – existieren auch synthetische Paraffine. In Skiwachs treten beide Paraffine in einem Mischverhältnis auf. Dazu kommen noch gewisse Additive, die die Eigenschaften des Skiwachses verbessern.

Das Mischverhältnis entscheidet darüber, wie hart das Wachs wird. Bei besonders kaltem Schnee sollte besonders hartes Skiwachs zum Einsatz kommen. Dieses besteht zu einem großen Teil aus synthetischen Paraffinen. Bei niedrigeren Temperaturen ist harter Skiwachs eher ein Nachteil. Hier werden Wachse mit vielen organischen Paraffinen verwendet. Ist das Skiwachs zu hart, kann es sein, dass es auf dem Schnee klebt, wie zwei Glasscheiben, zwischen denen Wasser ist. Weicher Skiwachs kann Wasser besser verdrängen.

Die Kaufkriterien des Skiwachs

Es existiert nicht der eine Skiwachs, der perfekt für Deine Ski ist. Die richtige Wahl richtet sich nach den Umständen, die Dir bei der Fahrt begegnen. Folgend sind die wichtigsten Faktoren für Dich aufgelistet, die gleichzeitig die Kaufkriterien darstellen.

Die Temperatur

Die Temperatur ist ein wichtiges Kriterium bei Deinem Kauf. Skiwachs ist stets mit einer Angabe versehen, für welche Temperatur das Wachs geeignet ist. Die Angaben beziehen sich entweder auf die Temperatur des Schnees oder der Luft. Ist nicht genau angegeben, um welche Temperatur es sich handelt, ist die der Luft gemeint. Damit Du die richtige Wahl triffst, musst Du natürlich wissen, welche Temperatur auf der Piste herrscht. Das genauste Ergebnis bekommst Du wahrscheinlich, wenn Du die Temperatur auf der Piste in regelmäßigen Abständen misst. Misst Du die Schneetemperatur, ist es wichtig, dass Du die der Schneedecke misst. Alternativ kannst Du im Internet nach der Temperatur Deiner Piste recherchieren.

Die Konsistenz

Skiwachse können hart, weich, heiß, kalt, flüssig oder als Spray gekauft werden. Die Wahl der richtigen Konsistenz hängt davon ab, was für ein Skifahrertyp Du bist. Außerdem sind harte Wachse zum Beispiel besonders für kalten Schnee geeignet. Für wärmeren Schnee sind weiche Wachse besser. Heißer Wachs ist vergleichsweise aufwändig zum Auftragen. Doch er kann ein sehr gutes Resultat liefern. Skiwach-Sprays lassen sich besonders einfach auftragen.

Individuelle Umstände

Wenn Du das Optimum erreichen möchtest, musst Du Dein Wachs gemäß den individuellen Umständen wählen, die Dich auf der Piste erwarten. Neben der Temperatur zählt dazu noch die Feuchtigkeit, die Schneekörnung und die Form der Schnee-Reibung.

Skiwachs entfernen

Es kann verschiedene Gründe haben, dass Du Deinen Skiwachs entfernen möchtest. Vielleicht hast Du zu viel davon aufgetragen, oder Du möchtest das Skiwachs wechseln. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, benötigst Du eine Spachtel, ein Bürste sowie einen Reinigungstuch.

Die Spachtel muss scharf und sauber sein. Es existieren auch kleine Platten aus Plexiglas, die genau für diesen Zweck gemacht sind. Um die Wachsschicht von Deinem Ski abzuziehen, stellst Du Dich an ein Ende des Ski. Am besten, der Ski ist fest fixiert. Nun stößt Du die Wachsschicht von Dir weg und arbeitest Dich zum anderen Ende des Ski vor. Die Struktur liegt nun offen. Du kannst die Bürste nehmen und den Rest des Skiwachses aus den Poren bürsten. Auch hierfür existieren spezielle Bürsten. Sie sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich, so dass Du mit ihnen schrittweise feiner arbeiten kannst. Am Ende nimmst Du ein Reinigungstuch und wischt komplett über den Ski. Nun ist er restlos vom Skiwachs befreit.

Die verschiedenen Arten der Skiwachse

Hartes Skiwachs kann entweder in den Belag gerieben werden oder heiß eingebügelt werden. Das Einreiben geht besonders schnell. Mit dem heißen Wachs können jedoch optimale Ergebnisse erzielt werden.

Das flüssige Skiwachs kann einfach aufgetragen werden. Es passt sich gut an die Poren des Belags an. Manchmal lässt sich auch Flüssigwachs einbügeln. Besonders einfach ist der Auftrag, wenn Du Flüssigwachs als Spray verwendest.

Welche Art von Skiwachs die richtige für Dich ist, lässt sich schwer sagen. Wenn Du besonders lange Strecken fährst, ist das heiße Wachs am zuverlässigsten. Das flüssige Wachs in der Spraydose lässt sich sehr bequem transportieren. Hier lohnt es sich, die Wachse auszuprobieren, um Deinen Favoriten zu finden.

Die Skiwachs Bestseller im Test

 

AngebotBestseller Nr. 1
Toko NF All-In-One Wax 120g
46 Bewertungen
Toko NF All-In-One Wax 120g im Test*
  • biologisch abbaubar
  • für feuchte bis nasse Schneeverhältnisse
  • ökologisches Hydro-Carbon-Wachs
  • Schneetemperatur -6 bis 0 °C
  • ohne Fluor-Zusatz
Bestseller Nr. 2
Swix Racing Wax Red 180g
2 Bewertungen
Swix Racing Wax Red 180g im Test*
  • Material: Reinwachs
  • Volumen: 180 g
  • Biologisch abbaubar
  • Heißwachs
Bestseller Nr. 3
Wax Thornproof Dressing
6 Bewertungen
Wax Thornproof Dressing im Test*
  • Dornensicheres Imprägniermittel; Größe: 200-ml-Dose
  • Ideal für erneutes wachsen von Barbour-Jacke/-Mantel, für die Sie in der Regel eine oder zwei Wachs-Dosen benötigen – je nach dem Zustand des Kleidungsstücks.
Bestseller Nr. 4
Holmenkol Wachs Natural Wax Fluid 100ml 24023
23 Bewertungen
Bestseller Nr. 5
Holmenkol Universal Wachs Stange pink 4 x 250 g
11 Bewertungen
Bestseller Nr. 6
Toko Skiwachs Flüssigwachs Express Pocket - Universal Wax
11 Bewertungen
Bestseller Nr. 7
Holmenkol BETAMIX Weltcup Skiwax red 1x 150 g
4 Bewertungen
Holmenkol BETAMIX Weltcup Skiwax red 1x 150 g im Test*
  • Für Schneetemperaturen von -4° bis -14° C
  • Für alle Schneearten
  • Besticht durch seine extreme Abriebfestigkeit und den breiten Einsatzbereich
  • Hervorragend geeignet als Transportwachs
  • Bügeltemperatur 125 bis 135° C
AngebotBestseller Nr. 8
SKINSTAR Starter Ski Wachs Set, Wachsbügeleisen Bürste Wachs 5-teilig
4 Bewertungen
SKINSTAR Starter Ski Wachs Set, Wachsbügeleisen Bürste Wachs 5-teilig im Test*
  • SKINSTAR Starter Set, Wachseisen, Bürste, Kork, WAX All IN ONE Skiwachs, Abziehklinge
  • Eines der Besten Komplettpakete von SKINSTAR
  • Praktisches Wachs-Set mit SKINSTAR Produkten, die regelmäßig zum Skiwachsen benötigt werden
Bestseller Nr. 9
Toko Skiwachs All in One 120g
11 Bewertungen
Toko Skiwachs All in One 120g im Test*
  • Für alle Schneearten und -temperaturen
  • Gute Gleiteigenschaften bei allen Schneebedingungen
  • Verhindert das Austrocknen des Belags
  • Biologisch abbaubar und ohne Fluor-Zusatz
  • Schützt vor Verschmutzung und Oxidation während der Lagerung
AngebotBestseller Nr. 10
SKINSTAR 3er SET Ski Belagsbürsten BaseBrush Nylon, Rooshaar u. Kufper/Bronze im Test*
  • SKINSTAR 3er SET Ski Belagsbürsten BaseBrush Nylon, Rooshaar u. Kufper/Bronze
  • Universelle Bürste für alle Arbeitsschritte der Skipräparation
  • Seitliche Rille für angenehmen und festen Halt.
  • Abmessung 125 x 70 mm
  • MADE IN GERMANY

 

Die neusten Skiwachs im Test

 

Neu
TOKO EXPRESS RACING PASTE im Test*
  • 37% Baumwolle/36% Polyacryl/17% Polyamid/6% Polyester/4% Elastodien
AngebotNeu
SKINSTAR Universal Ski / Snowboard Wachs / Wax Tafel Pink -500g im Test*
  • Universell einsetzbares Skiwax ALL IN ONE von SKINSTAR für alle Schneearten und -Temperaturen
  • Einfach auf dem Belag tropfen und einbügeln superschnelle Universal Wachs Mischung
  • Vielseitig einsetzbares High Performance Skiwachs
  • Schneetemperatur -10° bis +10°C
  • Super geeignet für Alpin Ski, Snowboards und LL - Ski
AngebotNeu
SKINSTAR Skiwax Set Skiwachs Starter Set mit Belagsausbesserung 7- teilig im Test*
  • SKINSTAR Starter Set 7-teilig, Wachseisen ,Bürste, Kork, Wachs, Abziehklinge, Wachsentferner, Belagsausbesserung
  • Eines der Besten, das Komplettpacket Wachsgerät SKINSTAR

Über den Skiwachs Test

Auf 20bestseller finden Sie Ihr passendes Produkt in der Kategorie Skiwachs. In unserem Skiwachs Test sehen Sie die beliebtesten Produkte der Amazon Kunden. Mit den ersten Produkten in dieser Liste machen Sie sicher nichts falsch. Denn diese werden anhand vieler Parameter, wie der Kundenzufriedenheit, dem Preis, der Anzahl an Verkäufen, den Bewertungen, den Rücksendungen und vielem mehr vom besten abwärts nach Bestseller-Rang gelistet. Wichtig ist vor allem, dass die technischen Angaben der Skiwachs auf Ihre Bedürfnisse perfekt zugeschnitten sind. Lesen Sie sich am besten die Beschreibungen gut durch und finden Sie dadurch das für Sie passende Produkt.

Wir hoffen Ihnen bei der Auswahl eine große Hilfe zu sein und wünschen, dass Sie bei dem Skiwachs Test das für Sie perfekte Produkt finden.

Letzte Aktualisierung am 21.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

*Anzeige

Kommentar hinterlassen