Die 5 besten Reifenständer im Vergleich

Bild
Bestseller
Cartrend 7730056 Felgenständer mit Reifenschutzhülle, bis 225 mm Reifenbreite Test
 
Formula 523595 Felgenbaum "Das Original" mit Hülle bis 295mm Reifengröße Test
 
Reifenregal Lagerregale Werkstattregal Lagerregal Schwerlastregal Steckregal - individuell höhenverstellbar (Stecksystem) - Tragkraft: 795 kg - zusätzliche obere Ablage aus MDF - 180x120x40cm Test
 
AUTONIK 113310 Felgenbaumwagen, bis 255 mm Reifenbreite, inkl. Reifenmerkern, fahrbar Test
 
Felgenständer mit Reifenschutzhülle, bis 225 mm Reifenbreite Test
Hersteller Cartrend Formula Deuba AUTONIK D&S Vertriebs GmbH
Name Cartrend 7730056 Felgenständer mit Reifenschutzhülle, bis 225 mm Reifenbreite* Formula 523595 Felgenbaum "Das Original" mit Hülle bis 295mm Reifengröße* Reifenregal Lagerregale Werkstattregal Lagerregal Schwerlastregal Steckregal - individuell höhenverstellbar (Stecksystem) - Tragkraft: 795 kg - zusätzliche obere Ablage aus MDF - 180x120x40cm* AUTONIK 113310 Felgenbaumwagen, bis 255 mm Reifenbreite, inkl. Reifenmerkern, fahrbar* Felgenständer mit Reifenschutzhülle, bis 225 mm Reifenbreite*
Rating
4 / 5 ( 414 Bewertungen )
3 / 5 ( 118 Bewertungen )
3 / 5 ( 10 Bewertungen )
4 / 5 ( 28 Bewertungen )
3 / 5 ( 76 Bewertungen )
Features
  • Passend für PKW-Felgen bis Reifenbreite 225 mm, in...
  • Keine Verformung der Reifen bei Druckverlust
  • Freischwebende Lagerung verhindert Schwitzwasserbi...
  • für Reifenbreite bis 295mm
  • für 4 Kompletträder fachgerechte Lagerung
  • mit robuster Schutzhülle aus hochwertigem, abwasch...
  • Das Regal ist über Steckverbindungen schnell aufge...
  • Die oberste Ebene besteht aus einem Boden aus robu...
  • Außerdem sind die einzelnen Levels individuell höh...
  • passend für alle gängigen PKW-Felgen bis Reifenbre...
  • Feststellbremsen gewährleisten einen sicheren Stan...
  • Leichtgängige Rollen
  • Felgenbaum + Schutzhülle bis Reifenbreite 225 mm
  • Reifen und Felgen schonend lagern
  • passend für alle gängigen PKW-Felgen mit Reifenbre...
Angebot bei Amazon*




Weitere Reifenständer Erfahrungen

Zubehör

Reifenständer Test

Im Gegensatz zu Winterstiefeln können Winterreifen nicht einfach unachtsam in die Ecke geworfen werden, sobald der Winter vorbei ist. Selbes gilt natürlich auch für Sommerreifen. Um Reifen richtig zu lagern, muss eine Reihe von Kriterien erfüllt werden. Nur so wird garantiert, dass die Reifen auch bei Rückkehr der Jahreszeit noch fahrbar sind. Reifenständer sind die optimale Lösung, um Reifen in der eigenen Garage zu lagern. Sie sorgen für Ordnung und schützen nicht nur das Gummi, sondern auch die kostbaren Felgen.

Reifenständer werden auch Felgenbäume oder Reifenbäume genannt. Diese Begriffe scheinen recht passend, betrachtet man die Reifenständer in beladenem Zustand. Die Ständer bestehen aus einer langen Stange, ähnlich einem Stamm. Von diesem gehen Äste ab, an welchen die Reifen gehängt werden können. Klassische Reifenbäume verfügen über vier Füße, die dem Baum Stabilität liefern. Manche Modelle sind jedoch auch mit Rollen ausgestattet. Sie können besonders leicht verschoben werden, auch im beladenen Zustand. Neben den Rollen verfügen diese Modelle über einen Griff/Bügel, mit dem der Reifenständer gekippt und geschoben werden kann.

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um Deine Reifen ordnungsgemäß zu lagern. Neben den Reifenbäumen existieren Reifenregale und Wandhalter. Egal welche Reifenbreite, oder an welchem Ort die Reifen platziert werden sollen, Du findest das passende Modell. Mit unserem Reifenständer Test verschaffen wir Dir eine Übersicht über das Thema der Reifenlagerung. Egal, ob Du Dich für unseren Testsieger oder ein anderes Modell entscheidest. Hier erfährst Du, worauf es beim Kauf ankommt.

Die Funktion der Reifenständer

Abhängig von den Jahreszeiten muss ein entsprechender Satz Reifen am Fahrzeug montiert werden. Das bedeutet, dass zum Beispiel im Winter die Sommerreifen gelagert werden müssen. Ein Reifenständer oder Felgenbaum sorgt dafür, dass das Material der Reifen möglichst geschont wird. Er sorgt für ein hohes Maß an Ordnung und sorgt für die Sicherheit der Reifen und Felgen.

Da es bei der korrekten Reifenlagerungen gewisse Dinge zu beachten gibt, die man wissen muss, lassen viele ihre Reifen von Fachmännern einlagern. Die Reifen werden dann in entsprechende Werkstätten gebracht und bei Bedarf wieder abgeholt. Dadurch entstehen wiederkehrende Kosten. Der Reifenständer hingegen muss nur einmal angeschafft werden. Er ist ein simples, robustes Konstrukt und dadurch besonders langlebig. So spart er bereits nach kurzer Zeit Geld ein und sorgt für eine fachgerechte Lagerung.

Der Reifenständer wird in der Garage platziert. Das hat nicht nur den Vorteil, dass er in der Nähe des Autos positioniert ist. Die Garage ist kühl und dunkel. Die perfekte Umgebung, um Reifen zu schonen. Um die Reifen in der bestmöglichen Position zu lagern, existieren verschiedene Modelle. Kompletträder – also Reifen, die auf Felgen aufgezogen sind – werden häufig im liegen gelagert. Hierfür existieren spezielle Reifenständer. Reifen ohne Felgen sollten eher stehend oder hängend gelagert werden. Sie sollten dabei regelmäßig gedreht werden. Auch für diese Position existieren entsprechende Felgenbäume, außerdem Reifenregale und Wandhalter.

Der Reifenständer hält die Reifen von dem Boden fern. Dadurch schützt er sie vor Verschmutzung. Gerade Öl und Lösungsmittel sollten nicht in Kontakt mit dem Gummi geraten. Läuft mal etwas in Deiner Garage aus, sind Deine Reifen davor sicher. Spezielle Felgenbäume sorgen dafür, dass die Komplettreifen gestapelt werden können, ohne sich gegenseitig zu belasten. Sie schützen außerdem davor, dass eine Felge die andere verkratzt.

Die verschiedenen Arten der Reifenständer

Reifenständer existieren in verschiedenen Variationen. Somit kann sich das Reifenzubehör nicht nur Deinen Reifen, sondern auch Deiner Garage und Deinem Geschmack anpassen. Reifenbäume sind praktisch, da sie überall platziert werden können. Reifenhalter werden auch Wandhalter genannt. Sie sind besonders platzsparend. Ein einzelnes Teil kann an der Wand montiert werden und jeweils einen Reifen tragen. Reifenregale sind universellen Regalen ähnlich. Doch in ihrem Maß sind sie Deinen Reifen genau angepasst. Was folgt, ist eine Übersicht über die verschiedenen Arten der Reifenständer, damit Du Dein passendes Modell findest.

Der Felgenbaum

Der Felgenbaum ist eine besonders praktische und einfache Lösung, um Reifen sicher und fachgerecht zu lagern. Er bietet sich vor allem für Komplettreifen an. Er besteht aus einer stabilen Stange, an der die Reifen auf zwei unterschiedliche Weisen angebracht werden können, abhängig vom Modell.

Eine besonders schonende Form, um bereifte Felgen zu lagern, ist die liegende Position. Bei entsprechenden Modellen können Reifen auf die Stange geschoben und gestapelt werden. Gewisse „Stopper“ sorgen dafür, dass das Gewicht des oberen Reifens nicht auf dem unteren Reifen lastet. Die Reifen sind somit sicher und nehmen auch nicht viel Platz in der Garage ein.

Damit die Felgenbäume fest auf dem Boden stehen, sind sie in der Regel mit Standfüßen ausgestattet. Es gibt aber auch das Modell des fahrbaren Felgenbaumes. Dieser ist mit Rädern versehen, was den Reifenständer mobil macht. Damit er sich leicht schieben lässt, existieren gewisse Stangen, an denen gegriffen und geschoben werden kann. Um ein höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten, sind fahrbare Felgenbäume häufig mit Bremsvorrichtungen versehen.

Dieser Reifenständer sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit. Komplettreifen werden optimal gelagert, da sie in eine liegende Position gebracht werden. Die Reifenschoner trennen die Reifen voneinander, obwohl diese gestapelt werden. Somit werden die Reifen vor Dellen und Verformungen geschützt und die Felgen bekommen keine Kratzer. Dadurch, dass die Reifen freistehend sind, sind sie vor Schwitzwasserbildung geschützt. Felgenbäume sehen gut aus und sind platzschonend. Fahrbare Modelle liefern Mobilität. Das kommt zum Beispiel beim Reifenwechsel zugute.

Das Reifenregal

Reifenregale existieren in verschiedenen Umsetzungen. Sie bestehen jedoch fast immer aus stabilem, rostfreiem Metall. Manche Reifenregale sehen universellen Regalen sehr ähnlich. Ihre Maße sind jedoch an die der Reifen angepasst. Im Gegensatz zu den meisten Felgenbäumen werden die Reifen in den Regalen im Stehen eingelagert. Sie haben keine eingebaute Platte, auf der die Reifen stehen. Lediglich eine Stange hält die Reifen in der Luft und drückt sie (zum Beispiel) gegen die Wand. So machen sich die Reifenregale die Form der Reifen bestmöglich zunutze.

Die Regale sind in verschiedenen Größen erhältlich. So können sie sich der Anzahl an Reifen in Deiner Garage anpassen. Kleine Modelle sind besonders platzschonend und können lediglich vier Reifen beherbergen. Große Modelle machen sich drei Ebenen zunutze und liefern Platz für bis zu 12 Reifen.

Je nach Modell wird das Reifenregal auf den Boden gestellt oder an der Wand verschraubt. Beides hat Vor- und Nachteile. Die Anbringung an der Wand ist wesentlich aufwändiger. Außerdem muss die Wand dafür geschaffen sein. Doch ein Reifenregal, das an der Wand befestigt wird, schwebt frei in der Luft und benötigt keine Füße. Damit nimmt es weniger Raum in Deiner Garage ein. Steht das Reifenregal auf dem Boden, kann es leichter verschoben werden. Das ist sehr praktisch, falls Du Deine Garage umräumen möchtest. Wie bei den Felgenbäumen, existieren auch unter den Reifenregalen fahrbare Modelle. Diese tragen meistens vier Reifen und verfügen über eine Bremsvorrichtung.

Diese Art der Reifenständer bietet Dir eine platzsparende Möglichkeit, um Reifen fachgerecht zu lagern. Die Regale sind aus robustem Material gefertigt. Du hast die Möglichkeit, ein Regal zu wählen, dass sich der Anzahl der Reifen in Deiner Garage anpasst. Außerdem existieren fahrbare Reifenregale, die sich individuell platzieren lassen.

Die Wandhalter

Die Wandhalterungen für Reifen werden auch kurz Reifenhalter oder Wandhalter genannt. Sie liefern die vielleicht platzsparendste Methode, um Reifen zu lagern. Vorausgesetzt, man hat an Seiner Wand genügend freie Fläche zur Verfügung. Platzsparend sind sie, da sie kaum Eigenmaterial mit sich bringen. Reifenhalter sind simple, kleine Halterungen, an denen die Reifen aufgehängt werden können. Ähnlich den Ästen des Felgenbaumes. Daher sind die Kosten in der Anschaffung auch relativ gering im Vergleich zu anderen Arten der Reifenständer.

Unter den Reifenhaltern gibt es wenig Variationen. Sie bestehen aus kurzen, stabilen Stäben und einer Wandbefestigung. Die Stäbe sind gegen Ende häufig etwas nach oben gebogen, damit der Reifen nicht ohne weiteres runter rutschen kann.

Wandhalter bieten eine sichere Lösung, um Reifen zu lagern. Dabei heben sie den Reifen vom Boden und schützen ihn damit vor Verschmutzung. Der einzelne Reifen wird an der Wand platziert und nimmt dort wenig Raum ein. Die Reifenhalter sind besonders dann attraktiv, wenn Du möglichst wenig Geld ausgeben möchtest. Die Montage der Reifenhalter ist nicht besonders aufwendig. Du musst allerdings eine Wand zur Verfügung haben, die eine sichere Montage zulässt. Außerdem nimmt diese Art der Lagerung viel Fläche der Wand ein. Gerade wenn mehr als vier Reifen gelagert werden sollen, kann dies zum Problem werden.

Die Kaufkriterien der Reifenständer

Um sicher zu gehen, dass der Reifenständer aus hochwertigem Material besteht und gut verarbeitet wurde, solltest Du kein No Name Produkt erwerben. Reifenständer müssen viel Gewicht tragen und das über einen langen Zeitraum.

Überlege Dir vorher, wie viele Reifen Du lagern möchtest. Es kann sein, dass dann ein großes Reifenregal mehr Sinn macht als ein Reifenhalter.

Sollen die Reifen fest an einer Position gelagert werden oder würdest Du sie gerne individuell positionieren können. Je nach dem, wie Du diese Frage beantwortest, scheidet ein fahrbares Modell oder eine Befestigung an der Wand aus.

Wie sind die Umstände in Deiner Garage? Hast Du viel freie Wandfläche zur Verfügung? Dann kann ein Wandhalter die passende Lösung sein. Vielleicht bietet sich Deine Wand aber auch gar nicht dafür an, Regale oder Halter sicher zu montieren. Dann kann ein Felgenbaum die richtige Lösung darstellen.

Falls die Reifenbreite Deines Autos eher ungewöhnlich ausfällt, solltest Du unbedingt sichergehen, dass Deine Reifen auf den Reifenständer passen.

Die Reifenständer Bestseller im Test

 

[amazon bestseller=“2501401031″]

 

Die neusten Reifenständer im Test

 

[amazon new=“2501401031″]

Über den Reifenständer Test

Auf 20bestseller finden Sie Ihr passendes Produkt in der Kategorie Reifenständer. In unserem Reifenständer Test sehen Sie die beliebtesten Produkte der Amazon Kunden. Mit den ersten Produkten in dieser Liste machen Sie sicher nichts falsch. Denn diese werden anhand vieler Parameter, wie der Kundenzufriedenheit, dem Preis, der Anzahl an Verkäufen, den Bewertungen, den Rücksendungen und vielem mehr vom besten abwärts nach Bestseller-Rang gelistet. Wichtig ist vor allem, dass die technischen Angaben der Reifenständer auf Ihre Bedürfnisse perfekt zugeschnitten sind. Lesen Sie sich am besten die Beschreibungen gut durch und finden Sie dadurch das für Sie passende Produkt.

Wir hoffen Ihnen bei der Auswahl eine große Hilfe zu sein und wünschen, dass Sie bei dem Reifenständer Test das für Sie perfekte Produkt finden.

*Anzeige

Kommentar hinterlassen