Die 5 besten Brühe im Vergleich

Bild
Bestseller
tellofix Classic, 1er Pack (1 x 900 g Packung) Test
 
Little Lunch Bio Gemüsebrühe "Klassik" ohne Hefe - 420g / 21 Liter Test
Preisgünstigster
tellofix Classic, 1er Pack (1 x 540 g Packung) Test
 
BIO-Gemüsebrühe (Gemüsebouillon, Gemüsesuppe), Brühe ohne Hefe, Glutamate, Fett, Geschmacksverstärker - Salzarm (500g / 22 Liter) von Azafran® Test
 
tellofix Rinds-Bouillon , 1er Pack (1 x 540 g Packung) Test
Hersteller tellofix Little Lunch tellofix Azafran tellofix
Name tellofix Classic, 1er Pack (1 x 900 g Packung)* Little Lunch Bio Gemüsebrühe "Klassik" ohne Hefe - 420g / 21 Liter* tellofix Classic, 1er Pack (1 x 540 g Packung)* BIO-Gemüsebrühe (Gemüsebouillon, Gemüsesuppe), Brühe ohne Hefe, Glutamate, Fett, Geschmacksverstärker - Salzarm (500g / 22 Liter) von Azafran®* tellofix Rinds-Bouillon , 1er Pack (1 x 540 g Packung)*
Rating
4 / 5 ( 151 Bewertungen )
4 / 5 ( 76 Bewertungen )
4 / 5 ( 27 Bewertungen )
4 / 5 ( 7 Bewertungen )
4 / 5 ( 17 Bewertungen )
Features
  • unser Klassiker
  • vollwürziges Aroma
  • Beste Bio-Qualität - 100% natürliche Zutaten
  • Vegan und glutenfrei
  • Ohne Geschmacksverstärker und Hefeextrakt
  • unser Klassiker
  • vollwürziges Aroma
  • BIO-Gemüsebrühe hefefrei (Gemüsebouillon, Gemüsesu...
  • Premium Qualität - Die Brühe ist ohne Hefe, Glutam...
  • Mit Liebe kreiert von Manuela und Joëlle Herzfeld ...
  • mit hochwertigem Rindfleischanteil
  • kräftiges, vollwürziges Aroma
  • ergibt 27 l Bouillon
Angebot bei Amazon*




Weitere Brühe Erfahrungen

Saucen, Dips & Marinaden

Brühe Test

Die Brühe ist Bestandteil in nahezu jeder Küche. Sie hilft dabei, leckere Saucen zuzubereiten und Suppen einen deftigen Geschmack zu verleihen. Natürlich ist es sehr aufwändig, erst eine Brühe zuzubereiten, bevor Du ein Sauce kreierst. Für eine gute Brühe bedarf es an mehreren Zutaten und Geduld, da diese recht lange köcheln muss. Eine große Hilfe sind daher Brühen, die als Pulver daher kommen. Sie existieren in Form von Würfeln oder als körnige Version im Glas. Vergleichsweise neu auf dem Markt sind Brühen in pastenartiger Form. Brühen existieren auch in flüssiger Form. Das Pulver hat den Vorteil, dass es leicht zu lagern ist und lange haltbar bleibt.

Nicht nur die Konsistenz der fertigen Brühe unterscheidet sich, auch die Arten machen einen Unterschied. Im Laden und im Internet erhältst Du Brühen, die auf verschiedenen Arten Fleisch basieren wie auch Gemüsebrühen.

Wenn Du eine Gemüsebrühe kaufen möchtest, solltest Du darauf achten, dass die Brühe einen möglichst hohen Gemüseanteil besitzt. In vielen fertigen Gemüsebrühen ist so gut wie kein Gemüse enthalten. Brühen werden häufig Geschmacksverstärker beigemengt. Das ist für die Hersteller praktisch, da Glutermat billig ist und effektiv für ein intensiveres Geschmackserlebnis sorgt, doch wer sich gesund ernähren möchte, sollte lieber auf die regelmäßige Aufnahme von Glutermat verzichten. In der Regel wird Glutermat nicht in den Inhaltsstoffen erwähnt. Es versteckt sich hinter dem Begriff Hefeextrakt.

Was ist Brühe?

Eine fertig zubereitete Brühe besteht hauptsächlich aus Wasser. Egal, ob Du Pulver verwendest oder Deine Brühe selbst kochst. Im Wasser wurden verschiedene Zutaten gegart. Die Brühe dient als geschmackliche Basis für Saucen und Suppen. Denn auch wenn die gegarten Zutaten nicht mehr in der fertigen Brühe enthalten sind, haben sie ihre Inhaltsstoffe und ihren Geschmack an die Brühe abgegeben. Als Zutaten für die Brühe dient häufig Fleisch. Typisch sind Rind und Geflügel. Seltener wird auch Wild verwendet. Neben Fleisch kann auch Fisch oder Gemüse für eine herzhafte Brühe dienen.

Die Art der Brühe wird so gewählt, dass sie zur jeweiligen Speise passt. Soll eine deftige Sauce für ein Rindersteak zubereitet werden, wird eine Brühe mit Rind verwendet. Für vegetarische Gerichte kommt die Gemüsebrühe zum Einsatz. Die Brühe kann auch dazu dienen, um Zutaten darin zu garen. So nehmen die Zutaten die Aromen der Brühe auf anstatt ihre an das Wasser abzugeben.

In Österreich wird die Brühe klare Suppe genannt. Die Schweizer nennen sie Bouillon.

Brühen sind keine Fonds. Fonds entstehen, wenn zum Beispiel Fleisch zubereitet wird und dabei Flüssigkeit abgibt. Dieser „Saft“ dient als Fond. Bei der Brühe werden die Zutaten in Wasser gegart.

Wie genau wird Brühe zubereitet?

Um Brühe zuzubereiten, werden verschiedene Zutaten verwendet. Zu ihnen zählen Fleisch, Fisch, Knochen, Gemüse. Sie werden auch häufig in Kombination miteinander verwendet. Um die Inhaltsstoffe der Zutaten bestmöglich zu trennen und in das Wasser überzuleiten, wird ein Trennverfahren namens Osmose angewandt. Die Osmose entsteht am stärksten, wenn die Zutaten bereits in das Wasser gegeben werden, solange es noch kalt ist. Das Wasser wird dann zum Kochen gebracht. Erst gegen Ende des Garvorgangs wird Salz hinzugegeben. Das Wasser wird genau so weit erhitzt, dass es den Siedepunkt erreicht. Dadurch bleiben auch flüchtige Aromen erhalten.

Ist der Siedepunkt erreicht, entsteht ein Schaum auf der Oberfläche aus geronnenem Eiweiß. Dieser wird abgetragen. Bis die Brühe fertig gegart ist, vergehen ca. 1 bis 3 Stunden. Abhängig von den Zutaten. Damit die Brühe klar wird, müssen alle festen Stücke entfernt werden. Dafür wird die Suppe gesiebt. Außerdem wird geschlagenes Eiweiß in der Suppe aufgekocht. Dieses bindet sogenannte Schwebestoffe an sich. Die gebundenen Schwebestoffe werden dann entfernt, indem die Brühe erneut gesiebt wird. Durch einen Haarsieb oder ein Tuch. Eventuell wird die Brühe im Anschluss entfettet.

Um Instant Brühe in körniger Form herzustellen, wird (zum Beispiel) Gemüse getrocknet und zerkleinert. Nun können weitere Gewürze hinzugegeben werden. Salz dient als natürliches Konservierungsmittel. Das Pulver kann nun in Wasser aufgekocht werden.

Die Lagerung der Brühe

Die Instant Brühen haben den Vorteil, dass sie relativ lange haltbar sind. Ihnen fehlt es an Flüssigkeit, um Nährstoff für Bakterien zu bieten. Halte Dich einfach an das Mindesthaltbarkeitsdatum, wenn Du sicher gehen willst.

Auch selbst gemachte Brühe kann mehrere Tage im Kühlschrank halten. Hierfür musst Du die Brühe in ein fest verschließbares Gefäß geben. Schöpfe regelmäßig Fett und Schaum von der Oberfläche ab, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Wenn Du Deine Brühe so garst, dass sie nur noch wenig Wasser enthält, kannst Du sie in kleinen Portionen einfrieren. Zum Beispiel in einem Eiswürfelbehälter. Diese Portionen kannst Du dann bei Bedarf als Brühwürfel verwenden.

Die verschiedenen Arten der Brühe

Brühe kann theoretisch auch selbst zubereitet werden. Das gilt auch für die Instant Brühe. Doch dahinter steckt relativ viel Aufwand. Wesentlich bequemer ist es, ein Brühe zu kaufen. Diese wird hauptsächlich als Pulver angeboten. Dieses wird in Wasser aufgekocht und ergibt somit eine schnell zubereitete, fertige Brühe. Das Pulver ist im Glas oder abgepackt in Würfeln erhältlich. Daneben existieren Brühen in pastöser Konsistenz, die ebenfalls zum Aufkochen dienen. Fertige Fonds dienen als Brühe in flüssiger Form.

Brühe unterscheidet sich dadurch, auf welcher Basis an Zutaten sie zubereitet wurde. Als Basiszutat dienen theoretisch viele Sorten von Fleisch, Fisch wie auch Gemüse. Grob unterscheidet man Brühen auf Fleischbasis, Geflügelbasis, Gemüsebasis und Fischbasis. Die wohl bekannteste Brühe auf Fleischbasis ist die Rinderbrühe. Sie sorgt in Saucen für einen deftigen Geschmack. Brühen auf Geflügelbasis werden in der Regel durch das Garen eines Suppenhuhns zubereitet. Die Hühnerbrühe dient dann als Basis für die Hühnersuppe. Die Brühe auf Gemüsebasis bietet sich besonders für vegetarische Gerichte an. Sie besteht aus mehreren Zutaten. Typisch sind Möhren, Sellerie, Zwiebeln, Lauch. Für die Brühe auf Fischbasis wird häufig Heilbutt oder Seezunge verwendet. Meistens wird nur der Kopf und die Wirbelsäule des Fisches gegart.

Die Kaufkriterien der Brühe

Instant Brühen bestehen in der Regel hauptsächlich aus Salz. Das liegt auch daran, dass das Salz der Konservierung dient. Jedoch sind große Mengen Salz nicht gesund. Leider findet man in vielen Instant Brühen wenig von der Zutat, auf dessen Basis die Brühe bestehen sollte. Zum Beispiel ist der Gemüseanteil in Gemüsebrühen häufig gering. Achte beim Kauf darauf, dass der Gemüseanteil möglichst hoch ist und der Salzanteil möglichst gering.

Wenn Du die Brühe regelmäßig nutzt, solltest Du auf Geschmacksverstärker verzichten. Diese heißen entweder Glutamat oder Hefeextrakt und sind in den meisten Produkten enthalten.

Die Brühe Bestseller im Test

 

[amazon bestseller=“435747031″]

 

Die neusten Brühe im Test

 

[amazon new=“435747031″]

Über den Brühe Test

Auf 20bestseller finden Sie Ihr passendes Produkt in der Kategorie Brühe. In unserem Brühe Test sehen Sie die beliebtesten Produkte der Amazon Kunden. Mit den ersten Produkten in dieser Liste machen Sie sicher nichts falsch. Denn diese werden anhand vieler Parameter, wie der Kundenzufriedenheit, dem Preis, der Anzahl an Verkäufen, den Bewertungen, den Rücksendungen und vielem mehr vom besten abwärts nach Bestseller-Rang gelistet. Wichtig ist vor allem, dass die technischen Angaben der Brühe auf Ihre Bedürfnisse perfekt zugeschnitten sind. Lesen Sie sich am besten die Beschreibungen gut durch und finden Sie dadurch das für Sie passende Produkt.

Wir hoffen Ihnen bei der Auswahl eine große Hilfe zu sein und wünschen, dass Sie bei dem Brühe Test das für Sie perfekte Produkt finden.

*Anzeige

Kommentar hinterlassen