Ein jeder Hobbyautomechaniker kommt früher oder später in die Verlegenheit sich um die Bremse seines Autos zu kümmern.

Allgemeines

Hier stößt man schnell an seine Grenzen, wenn es um die richtige Entlüftung der Bremsanlage geht. Auch treten dem einen oder anderen die Schweißperlen auf die Stirn, weil man die Vorstellung hat, dass die Entlüftung der Bremsanlage eine komplizierte Operation wird.

Mit einem vernünftigen Bremsenentlüfter wird dieses Vorhaben zum Kinderspiel. Mit wenigen Handgriffen ist die Bremse entlüftet und funktioniert wieder einwandfrei, ohne dass man tiefgründige Kenntnisse haben müsste.

Warum in einen Bremsentlüfter investieren?

Eine Entlüftung der Bremsanlage ist erforderlich, wenn sich Luftblasen im Bremssystem befinden. Diese Luftblasen können sich bei der Betätigung der Bremse komprimieren und übertragen somit die Bremskraft nicht. Hierfür ist die Bremsflüssigkeit zuständig, die den Bremsdruck direkt und ohne Verluste an die Bremsbacken übertragen soll. Lufteinschlüsse können die Bremskraft reduzieren oder ganz aufheben, so dass sich der Bremsweg gefährlich verlängert.
Durch die Entlüftung wird die eingeschlossene Luft aus dem Bremssystem herausgedrückt und durch Bremsflüssigkeit ersetzt.

Wie funktioniert ein Bremsentlüfter?

Mit einem Bremsenentlüftungsgerät wird dieses Vorgehen unterstützt. Ein Bremsenentlüftungsgerät besitzt einen Behälter zur Aufnahme der Ersatzbremsflüssigkeit, dieser Behälter kann sich je nach Modell in seiner Kapazität unterscheiden. Weiterhin besitzt er ein Manometer, an dem man den im Behälter aufgebauten Druck ablesen kann. Eine Mechanik oder Elektropumpe, die einen Druck nach Vorgabe aufbauen kann, sowie ein Verbindungsschlauch, der das Bremsenentlüftungsgerät mit der Bremsanlage verbindet.

Mit was befüllt man das Gerät?

Das Bremsenentlüftungsgerät wird mit der Ersatzbremsflüssigkeit befüllt. Der Verbindungsschlauch wird mit der Bremsanlage verbunden. Anschließend wird ein Druck im Bremsenentlüftungsgerät aufgebaut, welcher den Herstellerangaben entspricht. Wenn dieser vorherrscht, kann die Entlüftungsschraube der Bremsanlage geöffnet werden. Nun wird die eingeschlossene Luft aus der Bremsanlage herausgedrückt. Gut zu erkennen ist das an der Blasenbildung an der Entlüftungsschraube. Sobald die Luft aus dem System ist, tritt Bremsflüssigkeit aus der Entlüftungsschraube aus. Dieses sollte aufgefangen und sachgerecht entsorgt werden.

Weitere Varianten der Bremsentlüfter

Als weitere Variante gibt es anstelle der beschriebenen Bremsenentlüftungsanlage mit Überdruck, auch eine mit Unterdruck.
Hier wird das Gerät an der Öffnung für die Entlüftungsschraube mit dem jeweiligen Gewinde befestigt und an der Einlassöffnung der Behälter mit der Ersatzflüssigkeit angebracht. Es wird ein Unterdruck erzeugt und die eingeschlossene Luft wird herausgesaugt und die Ersatzflüssigkeit hineingesaugt. Erst wenn keine Luft, sondern Flüssigkeit in den Unterdruckbehälter fließt, ist die Bremsanlage entlüftet.

Die unterschiedlichen Geräte

Bremsenentlüftungsgeräte können sich unterscheiden. Zum einen in ihrer Herstellung und Verarbeitung, sowie in ihrer Größe. Es gibt Geräte mit einem größeren oder kleineren Flüssigkeitsbehälter. Ebenso mit elektrischer oder manueller Bedienung. Der Druckaufbau erfolgt entweder über eine Handpumpe oder elektrisch über einen Kompressor. Ebenso kann sich ein Bremsenentlüftungsgerät auch über die Kompatibilität unterscheiden. Je nach Bremsanlage ist ein Adapter notwendig. Oftmals ist eine gewisse Auswahl an Adaptern bereits im Lieferumfang enthalten.

Es gibt grundsätzlich keine Unterscheidung zwischen Bremsenentlüftungsgeräten für Motorräder oder Autos. Wichtig ist, dass der Verbindungsschlauch auf die jeweilige Bremsanlage passt.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Beim Kauf eines Bremsenentlüftungsgerätes ist darauf zu achten, dass die Verarbeitung hochwertig ist, sodass das Gerät auch mehrfach verwendet werden kann.
Weiterhin sollte das verwendete Material, besonders die verwendeten Dichtungen, die Bremsflüssigkeit vertragen können. Der Flüssigkeitsbehälter sollte transparent sein, sodass man von außen auch den Flüssigkeitsstand erkennen kann. Ebenso verhält es sich mit allen Schläuchen.
Das angebrachte Manometer sollte entsprechend skaliert sein, damit man den benötigten Druck auch gut ablesen kann.

Manuell oder elektrisch?

Bereits im Vorfeld sollte man sich entscheiden, ob man ein manuelles oder elektrisches Gerät benötigt. In einer professionellen Werkstatt rechnet sich sicherlich ein elektrisches Gerät, da die häufige Handbetätigung auf Dauer ermüdend wird. Bei einem elektrischen Gerät sollte einem bewusst, dass man stets und ständig einen Stromanschluss benötigt, um die Bremsanlage zu entlüften.
Weiterhin sollte bei dem Gerät die Kompatibilität zu den Bremsanlagen sichergestellt sein. Ansonsten müssen die entsprechenden Adapter im Lieferumfang mitenthalten sein.
Das Gerät sollte einfach in der Bedienung und Wartung sein. Im Idealfall muss die Bedienung auch durch eine Person gewährleistet werden können.
Beim Kauf eines Bremsenentlüftungsgerätes sollte auf einen ausreichend langen Verbindungsschlauch geachtet werden, damit man bei der Handhabung eine entsprechende Bewegungsfreiheit hat. Weiterhin muss das Fassungsvermögen des Flüssigkeitsbehälters den Erfordernissen entsprechen.

Fazit

Ein Bremsenentlüftungsgerät ist eine wichtige und nützliche Anschaffung für alle die, die Wartungs- und Pflegearbeiten am Fahrzeug selber durchführen. Die hierzu anfallenden Kosten haben sich schnell amortisiert. Bei der Anschaffung sollte auf die Kompatibilität des Gerätes zu den entsprechenden Bremssystemen geachtet werden. Weiterhin müssen die verwendeten Materialien die Bremsflüssigkeit vertragen können.
Für den heimischen Gebrauch ist eine Ein-Mann-Bedienung wichtig. Die Entscheidung, ob es sich um ein manuelles oder elektrisches Gerät handeln soll, obliegt dem eigenen Geschmack und der Verfügbarkeit von Strom in der Werkstatt. Ein mobiler Einsatz ist beim elektrischen Gerät allerdings

Die Bremsenentlüfter Bestseller im Test

 

[amazon bestseller=“2502030031″]

 

Die neusten Bremsenentlüfter im Test

 

[amazon new=“2502030031″]

 

Über den Bremsenentlüfter Test

Auf 20bestseller finden Sie Ihr passendes Produkt in der Kategorie Bremsenentlüfter. In unserem Bremsenentlüfter Test sehen Sie die beliebtesten Produkte der Amazon Kunden. Mit den ersten Produkten in dieser Liste machen Sie sicher nichts falsch. Denn diese werden anhand vieler Parameter, wie der Kundenzufriedenheit, dem Preis, der Anzahl an Verkäufen, den Bewertungen, den Rücksendungen und vielem mehr vom besten abwärts nach Bestseller-Rang gelistet. Wichtig ist vor allem, dass die technischen Angaben der Bremsenentlüfter auf Ihre Bedürfnisse perfekt zugeschnitten sind. Lesen Sie sich am besten die Beschreibungen gut durch und finden Sie dadurch das für Sie passende Produkt.

Wir hoffen Ihnen bei der Auswahl eine große Hilfe zu sein und wünschen dass Sie bei dem Bremsenentlüfter Test das für Sie perfekte Produkt finden.