Die 5 besten Alpin-Ski im Vergleich

Bild
Bestseller
McKINLEY Herren Scotty Jacke Test
 
Kinderski für Tricks, Lernen und Spaß im Schnee für Größe 24-41 - flexibel, bequem u. sicher an allen Schuhen/Stiefeln - hochwertigen Anschnallriemen - ideale Plastik-skis für Kinder (9 Farben) Test
Preisgünstigster
Gazechimp Outdoor Nylon Ski Träger Tragegurt Schultergurt Ski Band Gurt Test
 
Tecno Pro Kinder Ski-Set Skitty Jr. + N Tc45 J75 Kinderski Test
 
Ski Fischer Stunner SLR JR 2016 oder 2017 Freeski-Rocker komplett mit Bindung FJ4/7 AC Carving Jugendski / Kinderski für Jungen und Mädchen Test
Hersteller McKINLEY Team Magnus Gazechimp Tecno Pro Fischer
Name McKINLEY Herren Scotty Jacke* Kinderski für Tricks, Lernen und Spaß im Schnee für Größe 24-41 - flexibel, bequem u. sicher an allen Schuhen/Stiefeln - hochwertigen Anschnallriemen - ideale Plastik-skis für Kinder (9 Farben)* Gazechimp Outdoor Nylon Ski Träger Tragegurt Schultergurt Ski Band Gurt* Tecno Pro Kinder Ski-Set Skitty Jr. + N Tc45 J75 Kinderski* Ski Fischer Stunner SLR JR 2016 oder 2017 Freeski-Rocker komplett mit Bindung FJ4/7 AC Carving Jugendski / Kinderski für Jungen und Mädchen*
Rating
4 / 5 ( 4 Bewertungen )
3 / 5 ( 7 Bewertungen )

keine Bewertungen

2 / 5 ( 5 Bewertungen )
5 / 5 ( 1 Bewertung )
Features
  • Material: 100% Polyester
  • Farbe: mehrfarbig
  • Größe: 46
  • IDEAL FÜR KORREKTE TECHNIK: Team Magnus mini Skis ...
  • EINFACHE BEDIENUNG: Unsere hochwertigen Anschnallr...
  • VIELSEITIG: Die in Europa hergestellten Skis aus H...
  • Aus hochwertigem und langlebigem Nylon gefertigt.
  • Tragbar, einfach und einfach zu bedienen; Mit Klet...
  • Justier-Wölbungsgurt, justieren Sie die Länge, wen...
  • 100% Polyester
  • Tecnopro Ski-Set
  • Kinder- und Jugendski
  • Hightech im Schnee - Modernste Technologien von Fi...
  • Mittleres Skill-Level - Der Stunner ist mit einem ...
  • Ein Allrounder mit Freeride-Genen - Geeignet für K...
Angebot bei Amazon*




Weitere Alpin-Ski Erfahrungen

Ski Alpin

Alpin-Ski Test

Dass Skifahren glücklich macht, weiß wahrscheinlich jeder, der schon mal erfolgreich eine Abfahrt befahren hat. Bestätigt wurde das auch von einer Studie der Uni Klagenfurt. Skifahren ist die Sportart, bei der es zu den häufigsten Glücksmomenten kommt. Um dem Glücksgefühl keinen Abbruch zu bereiten, ist es unumgänglich, Dir eine hochwertige Ausrüstung zuzulegen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Du Anfänger oder Profi bist. Neben Skischuhen und Skistöcken sind gerade die Alpin Ski die wichtigste Komponente Deines Ski Equipments.

Alpin Ski sind dafür gemacht, um bergab zu fahren. Sie werden auch Abhang Ski genannt. Das schließt natürlich eine ganze Menge Skitypen mit ein. In der Regel werden sogenannte Carving Ski verwendet. Sie verfügen über eine Taillierung. Das bedeutet, sie sind in der Mitte schmaler als an den Enden. Die Taillierung fällt unterschiedlich stark aus und bietet eine große Hilfe bei dem Fahren von Kurven. Geht es Dir beim Skifahren jedoch vor allem um Geschwindigkeit, dann solltest Du zu Speed Ski anstatt Carving Ski greifen. Speed Ski sind lang und gerade. Mit ihnen können hohe Geschwindigkeiten erreicht werden, während sie einen sicheren Halt bieten.

Die Geschichte des Skifahrens

Bevor das Skifahren in den Alpen populär wurde, nutze man Ski in Norwegen, um von A nach B zu gelangen. Erfunden wurde das Skifahren im 18. Jahrhundert. Ab 1900 wurden die ersten Skivereine gegründet. Die Popularität nahm zu, Skifahren war längst zum Freizeitsport geworden. 1931 war ein historisch bemerkenswertes Jahr für Mürren. Denn dort fand die erste alpine Ski WM statt. ca. zwanzig Jahre später wurde das Skifahren zu einer populären Sportart, da unter anderem vermehrt Liftsysteme gebaut wurden.

Was genau sind Alpin Ski?

Beim Skifahren geht es darum, auf zwei Skiern im Schnee eine Piste herunter zu rutschen oder sich auf freiem Gelände zu bewegen. Alpin Skifahren schränkt den Begriff des Skifahrens etwas ein. Es beschreibt ausschließlich das befahren von Abfahrten. Im Gegensatz zu dem Skifahren auf ebener Fläche.

Der Begriff Alpin Ski schließt einige Skitypen mit ein. Diese unterscheiden sich in Aufbau und Form, angepasst an ihren Verwendungszweck. Wer sich Alpin Ski zulegt, greift in aller Regel zu Carving Ski. Diese haben eine besondere Geometrie, die das Fahren von Kurven vereinfacht. Die Mitte der Carving Ski ist schmaler als die beiden Enden. Die Länger der Ski sind entscheidend für das Fahrverhalten. Lange Alpin Ski sorgen für eine hohe Kontrolle. Mit ihnen können hohe Geschwindigkeiten erreicht werden. Umso kürzer die Alpin Ski sind, desto leichter lassen sich mit ihnen Kurven fahren.

Alpin Skifahren sollte nicht mit Ski Alpin verwechselt werden. Beim Ski Alpin handelt es sich um den sportlichen Wettkampf, zum Beispiel beim Slalom Ski.

Die Gefahren beim Alpin Skifahren

Bei jeder Sportart existiert ein Verletzungsrisiko. Bei alpinen Skifahren kommt es häufig zu Stürzen und Zusammenstößen. Diese werden vor allem ausgelöst durch überhöhtes Tempo. Manche Pisten werden von vielen Besucher gleichzeitig befahren. Dieser Umstand erhöht die Gefahr des Zusammenstoßes. Das Skifahren abseits der Pisten kann Lawinen auslösen und stellt somit eine Gefahr dar. Weitere Auslöser für Unfälle sind die mangelnde Kondition des Skifahrers und schlechtes Equipment, bzw. falsches Equipment.

Neben der Selbsteinschätzung ist gute Skiausrüstung wichtig, um Verletzungen zu vermeiden. Die Alpin Ski sollten passend zur Abfahrt gewählt werden. Die Bindung wie auch die Skischuhe müssen hochwertig sein und korrekt gebunden werden.

Die Alpin Ski Typen

Die meisten Ski Typen zählen zu den Alpin Ski. Alpin Ski sind dafür gedacht, Abhänge hinab zu fahren. So gut wie alle Alpin Ski sind gleichzeitig Carver. Carver sind in der Mitte schmaler als an den Enden. Diese Form hat sich vor allem in Kurven bewährt. Unter den Carvern existieren wiederum einige verschiedene Typen.

Der vielleicht einzige Ski Typ, der nicht zu den Alpin Ski zählt, ist der Tourenski. Tourenski werden sozusagen zum Langlauf verwendet. Manche Modelle sind zwar auch darauf ausgerichtet, bergab zu fahren, doch sie sind nicht dafür gedacht, eine Piste herunter zu fahren. Tourenski, die für den Aufstieg entwickelt wurden, sind relativ leicht.

Was folgt, ist ein Überblick über die Alpin Ski Typen.

Der Easycarver

Wer mit dem Skifahren beginnt, der startet häufig mit dem Easycarver. Dieser Skityp erleichtert den Einstig, da er leicht ist und sich leicht wenden lässt. Fehler in der Haltung werden vom Easycarver leichter verziehen. Der Easycarver ist nicht dafür konzipiert, besonders lange oder schnell zu fahren.

Der Allroundcarver

Dieser Skityp ist vor allem etwas für Fahrer, die die absolute Anfänger Zeit überwunden haben. Wer sich schon in mittleren Geschwindigkeiten wohl fühlt, der greift zum Allroundcarver. Der Allroundcarver hat keine spezifischen Stärken. Daher hat er auch keine wirklichen Schwächen.

Der All Mountain

Dieser Skityp hat den Vorteil, dass er sich auf der Piste wie auch im Tiefschnee gut fahren lässt. Das liegt daran, dass er etwas breiter ist. Die im Vergleich mittlere Breite sorgt dafür, dass der Ski nicht im Schnee versinkt. Auf der Piste sorgt die Breite für ein sicheres Fahrgefühl. Für hohe Geschwindigkeiten ist dieser Alpin Ski nicht geeignet.

Der Racecarver

Wer zu diesem Skityp greift, der hat hoffentlich bereits ausreichend Erfahrung gesammelt. Der Racecarver ist dafür geschaffen, um hohe Geschwindigkeiten zu erreichen. Das bedeutet jedoch nicht, dass man mit ihm geradeaus den Berg herunter fährt. Diese Alpin Ski liegen sicher in der Kurve und ziehen daraus ihre Geschwindigkeit. Mit ihnen lässt sich in hohem Tempo ein Riesenslalom fahren. Wer auf die Racecarver steigt, benötigt neben den Skills auch ausreichend Ausdauer.

Der Crosscarver

Dieser Alpin Ski ähnelt sehr dem Crosscarver. Jedoch ist er weniger anstrengend zu fahren. Das liegt daran, dass er weicher ist. Der Crosscarver ist der geeignete Ski, um sich an den Racecarver heranzutasten. Mit ihm kann schnell gefahren werden, ist jedoch im Vergleich zum Racecarver gemäßigt.

Der Slalom Carver

Der Slalom Carver hat einen kleinen Radius. Daher können mit ihm sehr enge Kurven gefahren werden. Dabei macht er selbst vor Eis nicht halt.

Der High Performance Medium Turn

Eine Mischung aus Racecarver und Slalom Carver. Racecarver sind sehr schnell und für weite Kurven geeignet. Der Slalom Carver ist für schnelle und enge Kurven gedacht. Der High Performance Medium Turn ist die goldene Mitte, was Kurven anbelangt. In seiner Form verbindet er Merkmale beider Skitypen. Allen drei Skitypen gehören zu den High Performance Typen. Das bedeutet, sie sind sehr sportlich und können hohe Geschwindigkeiten erreichen.

Der Freeride

Falls Du Dich abseits der Piste, im Tiefschnee, am wohlsten fühlst, bist Du mit einem Freeride Ski gut beraten. Dieser Alpin Ski ist besonders breit. Die mittlere Breite beginnt bei über 75 mm. Der Freeride kommt jedoch bis auf 120 mm. Die große Fläche sorgt dafür, dass Du nicht im Schnee versinkst. Der Freeride ist auch mit nach oben gebogenen Enden erhältlich. Diese ermöglichen das rückwärts fahren und landen.

Der Twintip Freestyle

Dieser Skityp eignet sich zum kunstvollen Skifahren in Parks. Der Twintip Freestyle ist relativ kurz, lässt sich schnell und leicht wenden und rückwärts fahren. Er eignet sich hervorragend für Sprünge, weswegen er auf Rampen und Half Pipes zur Verwendung kommt.

Der Ladycarver

Dieser Alpin Ski hat sich die Frauen zur Zielgruppe gemacht. Ladycarver sind herkömmliche Carver, die für Frauen möglichst komfortabel umgestaltet wurden. Am häufigsten basieren Ladycarver auf Allroundcarvern. Der auffälligste Unterschied zum herkömmlichen Carver ist das Design. Es ist farbenfroh und modisch. Außerdem sind Ladycarver häufig leichter. Dadurch, dass ihr Bindung weiter vorne liegt, können sie einfacher gewendet werden. Sie sind gut darin, Fahrfehler zu verzeihen. Die Ladycarver sind jedoch nicht nur unter den Allroundcarvern zu finden. Auch harte und sportliche Ski existieren in Form von Ladycarvern.

Der Jugendski

Dieser Alpin Ski passt sich an die Anatomie von Kindern und Jugendlichen an. Der Jugendski verkörpert eine kleinere und leichtere Version der jeweils verschiedenen Alpin Skitypen. Ähnlich dem Ladycarver.

Was sind Rocker Alpin Ski?

Für gewöhnlich sind Alpin Ski so gebaut, dass sie sich etwas noch oben biegen an der Stelle, an der die Bindung sitzt. Dadurch drückt der Ski hauptsächlich an den Enden auf den Untergrund und weniger in der Mitte. Die Rocker sind jedoch an den Enden nach oben gebogen. Der Kontaktpunkt sitzt mittig. Dadurch wird der Schwung leichter übertragen und es fällt leichter, in die Schräglage zu geraten. Unter den Rockern existieren verschiedene Typen. Es gibt sogenannte Full Rocker und Allround Rocker. Sie unterscheiden sich vor allem darin, wie wenig Vorspannung sie besitzen.

Rocker Ski sind weniger für die Piste geeignet. Vor allem Full Rocker können nur im Tiefschnee Verwendung finden.

Die Kaufkriterien des Alpin Ski

Um die richtige Kaufentscheidung zu treffen, müssen die passenden Skieigenschaften gewählt werden. Diese richten sich danach, wie erfahren Du im Skifahren bist. Außerdem wie und wo Du Ski fahren möchtest. Folgend haben wir wichtige Eigenschaften der Alpin Ski für Dich aufgelistet.

Die Länge des Alpin Ski

Je nachdem, welchen Typ Skifahrer Du darstellst, scheiden gewisse Längen aus. Wenn Du zum Beispiel Anfänger bist, solltest Du keine zu kurzen Alpin Ski wählen. Kurze Alpin Ski haben zwar den Vorteil, dass sie sich leicht wenden lassen und Du enge Kurven fahren kannst, Doch dafür ist ein ausgeprägter Gleichgewichtssinn notwendig. Lange Alpin Ski sind komfortabler. Sie sitzen sicher in der Fahrbahn.

Um die für Dich passende Länge zu finden, existiert eine Faustregel. Personen, die zwischen 1,70m und 1,80m groß sind, wird eine Skilänge von 140cm bis 150cm empfohlen. Größere Personen – ab 1,80m – wählen besser eine Skilänge von 150cm aufwärts.

Die Breite des Alpin Ski

Die Skibreite hat ebenfalls eine starke Wirkung in Bezug auf die Wendigkeit. Breitere Ski lassen sich schwerer wenden. Auf Pisten kommen daher eher schmale Ski zum Einsatz. Jedoch ergeben diese im Tiefschnee keinen Sinn. Ein sehr breiter Ski sorgt dafür dass Du im tiefen Schnee genügend Auftrieb hast. Die Skibreite sollte also vor allem danach gewählt werden, wo Du fahren möchtest.

Die Taillierung des Alpin Ski

Alpin Ski sind in der Regel immer Curver. Das bedeutet, sie sind in der Mitte etwas schmaler als an den Enden. Wie stark die Taillierung ausfällt, beeinflusst das Fahrverhalten. Eine starke Taillierung sorgt für einen engen Radius in der Kurve, wenn der Alpin Ski auf der Kante steht. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass der Ski auch angenehmer zu wenden ist. Die Taillierung muss vor allem danach gewählt werden, ob Du besonders schnell oder lässig fahren möchtest und ob Du auf der Piste oder im Gelände unterwegs bist.

Die Torsionssteifigkeit des Alpin Ski

Wenn Du in die Kurve fährst, stellst Du die Ski auf die Kante. Dadurch entsteht Druck und der Alpin Ski beginnt sich zu neigen und in sich zu verdrehen. Besitzt Dein Ski eine hohe Torsionssteifigkeit, biegt er sich an den Enden weniger vom Boden weg. Dadurch bleibt ein größerer Teil der Kante am Boden und Kurven lassen sich kontrollierter in hoher Geschwindigkeit fahren. Das gilt auch auf Eis. Das nützt Dir jedoch nur etwas, wenn Du geübt bist und genau weißt, wie man sich richtig in die Kurve lehnt. Denn eine hohe Torsionssteifigkeit bedeutet auch, dass der Ski Fahrfehler weniger verzeiht. Ein weicher Ski ist somit besser für Anfänger geeignet.

Die Biegehärte des Alpin Ski

Ob ein Alpin Ski wirklich weich ist, hängt von der Torsionssteifigkeit, der Druckverteilung und der Biegehärte ab. Die Biegehärte wirkt sich auch auf das Fahrverhalten aus, wenn Du nicht in der Kurve liegst. Ist der Ski biegehart, liegt er sicher auf der Strecke. In den Kurven gibt er jedoch weniger nach und ist daher schwerer zu kontrollieren. Eine hohe Biegehärte ist somit eher etwas für Profis mit sportlichem Anreiz. Die Biegehärte ist abhängig vom Kern des Alpin Ski.

Die Druckverteilung des Alpin Ski

Naturgemäß herrscht der stärkste Druck auf den Ski dort, wo die Bindung sitzt. Denn an dieser Stelle drückt das Körpergewicht. Ist der Alpin Ski jedoch in der Mitte nach oben gebogen, wird das Gewicht auf die Länge des Ski verteilt. Dadurch lässt sich der Ski besser kontrollieren.

Dennoch wird bei manchen Modellen gezielt der Druck auf die Mitte gelegt. Das hat nämlich den Vorteil, dass sich die Enden des Ski leicht wenden lassen. So sind schnelle Schwünge möglich und es lassen sich enge Kurven fahren.

Der Druck auf der Spitze des Alpin Ski verhindert, dass die Spitze ins Flattern gerät. Ist der Druck sehr stark, mindert er die Fehlertoleranz des Ski.

Ein hoher Druck auf dem hinteren Ende des Alpin Ski sorgt dafür, dass hohe Geschwindigkeit gefahren werden kann und der Ski dabei sicher in der Kurve liegt. Für gerutschte Schwünge ist ein starker Druck auf dem hinteren Ende hinderlich.

Die Dämpfung des Alpin Ski

Die Dämpfung wirkt sich erheblich auf den Komfort aus. Sie ergibt sich aus den Materialien, die für den Ski verwendet wurden. Eine gute Dämpfung sorgt dafür, dass Schläge während der Fahrt wenig auf den Körper übertragen werden. Außerdem sorgt sie dafür, dass der Ski bei hoher Geschwindigkeit nicht anfängt zu flattern.

Die Elastizität des Alpin Ski

Fährst Du in eine Kurve, wird der Alpin Ski gestaucht. Nach der Kurve schnellt das Ende des Ski zurück und überträgt sich auf die Fahrbahn. Dadurch kann Geschwindigkeit aufgenommen werden. Ein sehr elastischer Ski sorgt dafür, dass leicht beschleunigt werden kann. Jedoch gerät er auch schnell ins Flattern. Ein Alpin Ski mit niedriger Elastizität verhält sich ruhiger auf der Strecke, da er schneller in seine ursprüngliche Form findet.

Der Skibelag

Alpin Ski verfügen über eine Beschichtung, die hohen Anforderungen standhalten muss. Sie muss elastisch sein und dennoch einen Schutz bieten und geschlossen bleiben. Sie muss die Rutschfähigkeit garantieren. Ein guter Belag kann viel Wachs aufnehmen und ist weniger anfällig für Kratzer.

Die Kanten des Alpin Ski

Eine scharfe Kante ist zwingend notwendig, wenn Du auf harten Pisten unterwegs bist. Die Kanten Deines Alpin Ski müssen regelmäßig geschliffen werden, damit sie voll greifen können. Umso besser die Qualität der Kanten ist, desto weniger Material muss beim Schleifen abgetragen werden.

Druck- und Zuggurt des Alpin Ski

Im Alpin Ski sind zwei Gurte verbaut. Einen im unteren Bereich, der Zuggurt, der beim Schwung gestreckt wird und einen im oberen Bereich. Dieser wird beim Schwung gestaucht und nennt sich Druckgurt. Die Anordnung und Qualität der Gurte hat einen großen Einfluss auf das Fahrverhalten. Sie bestimmen, wie leicht sich der Alpin Ski verdrehen und biegen lässt. Druckgurte und Zuggurte können aus verschiedenen Materialien bestehen. Umso hochwertiger die Gurte, desto länger ist die Lebensdauer der Alpin Ski.

Die Ausrüstung für das alpine Skifahren

Um die Skipisten sicher befahren zu können, bist Du auch hochwertiges Equipment angewiesen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du Anfänger oder Profi bist. Neben den Alpin Ski kommt den Schuhen eine besondere Rolle zu. Dir bringen die besten Ski wenig, wenn Du schlechte Schuhe besitzt. Damit Deine Kraft und Bewegung gut übertragen werden, müssen Deine Schuhe über den entsprechenden Flex verfügen. Außerdem dürfen sie nicht zu groß sein.

Damit Du auf Deinen Alpin Ski die optimale Balance halten kannst, bist Du auf Skistöcke angewiesen. Sie sollten in der Länge etwa 70% Deines Körpergewichts ausmachen.

Um optimale Sicherheit zu erzielen, ist eine Skibrille und ein Skihelm notwendig. Die Brille sorgt dafür, dass Dir nichts in die Augen gerät und Du eine klare Sicht behältst. Der Helm schützt vor Verletzungen bei Stürzen.

Zur Skibekleidung zählt die Skihose, Skijacke, Thermounterwäsche, Skisocken und die Skimaske. Immer häufiger zählt auch die GoPro Kamera zum Skifahrer Outfit.

Die Alpin-Ski Bestseller im Test

 

AngebotBestseller Nr. 1
McKINLEY Herren Scotty Jack
4 Bewertungen
McKINLEY Herren Scotty Jacke im Test*
  • Material: 100% Polyester
  • Farbe: mehrfarbig
  • Größe: 46
  • Marke: McKinley
Bestseller Nr. 2
Kinderski für Tricks, Lernen und Spaß im Schnee für Größe 24-41 - flexibel, bequem u. sicher an allen Schuhen/Stiefeln - hochwertigen Anschnallriemen - ideale Plastik-skis für Kinder (9 Farben)
7 Bewertungen
Kinderski für Tricks, Lernen und Spaß im Schnee für Größe 24-41 - flexibel, bequem u. sicher an allen Schuhen/Stiefeln - hochwertigen Anschnallriemen - ideale Plastik-skis für Kinder (9 Farben) im Test*
  • IDEAL FÜR KORREKTE TECHNIK: Team Magnus mini Skis helfen die absolut richtige Haltung zu erlernen. Unsere klassischen, Skandinavischen Kinderskis haben das perfekte Design um die beste Technik zur Abfahrt und zum Langlauf zu entwickeln. Dank ihrer Kürze von 65 cm halten auch Anfänger instinktiv das Gleichgewicht. Wie auch in der Skischule gibt es keine Skistöcke. Das Gleichgewicht wird am besten natürlich verbessert durch Haltung, ohne Zerstreuung/Unfallrisiko.
  • EINFACHE BEDIENUNG: Unsere hochwertigen Anschnallriehmen mit Sicherheitsverschluss werden in Schweden hergestellt. Der Ski sitzt bequem an Schuhen und Stiefeln und gibt ein sicheres Gefühl. Trotz ihrer Robustheit wiegt jedes Paar nur knapp 600 Gramm was sie einfach zu transportieren macht. Diese Lernski können Jungen und Mädchen prima an Stiefeln aller Art anbringen lassen. Ein idealer Zeitvertreib für Kinder und Teenagers die das Skifahren erlernen, ohne schwere Stiefel.
  • VIELSEITIG: Die in Europa hergestellten Skis aus HDPE Plastik (UV-beständig) eignen sich für Training auf gefrorenem Gras sowie im Tiefschnee. Dank der grosszügigen Riehmenlänge passen die Team Magnus Ski Kindern ab 3 Jahren und Erwachsenen bis zu einer Schuhgrösse von 41. Je nach Schuhwerk können zwei verschiedene Anschnalloptionen gewählt werden. Mit wenig Schnee empfehlen wir einen Skihelm. Sonstige Skiausrüstung ist nicht nötig.
  • STABIL: Diese hochwertigen Team Magnus skis für Kinder und Erwachsene (die gut Ski fahren können) sind so leicht daß sie von Kindern getragen werden können, aber auch stabil und breit genug daß sie ein Gewicht von bis zu 80 kg aushalten. Die beständigen Nylon-Riehmen werden in Schweden hergestellt und haben strapazierfähige Schnallen aus Edelstahl für extra Sicherheit. Unsere Lernski sind von hoher Qualität und werden Ihnen helfen, Ihre Ski-Tricks von Jahr zu Jahr zu verbessern.
  • DAS PERFEKTE GESCHENK: Nicht nur ideale Einsteigerskis für Kinder. Ferner werden sie auch von älteren, ski-erfahrenen Kindern genutzt um Tricks und Sprünge zu üben. Also ein ideales Kindergeschenk für den ersten Skiurlaub oder für diejenigen, die Lust auf eine neue Herausforderung haben. Verfügbar in 9 Farben!
AngebotBestseller Nr. 3
Gazechimp Outdoor Nylon Ski Träger Tragegurt Schultergurt Ski Band Gurt im Test*
  • Aus hochwertigem und langlebigem Nylon gefertigt.
  • Tragbar, einfach und einfach zu bedienen; Mit Klettverschluss.
  • Justier-Wölbungsgurt, justieren Sie die Länge, wenn Sie wünschen.
  • Benutze diesen Skischriffriegel, um deine Arme und andere Körperteile zu schützen.
  • Großes Zubehör für Skifahren im Freien
Bestseller Nr. 4
Tecno Pro Kinder Ski-Set Skitty Jr. + N Tc45 J75 Kindersk
5 Bewertungen
Tecno Pro Kinder Ski-Set Skitty Jr. + N Tc45 J75 Kinderski im Test*
  • 100% Polyester
  • Tecnopro Ski-Set
  • Kinder- und Jugendski
  • Erfolgreicher Einsteiger-Ski
  • Bindung ummontiert
Bestseller Nr. 5
Ski Fischer Stunner SLR JR 2016 oder 2017 Freeski-Rocker komplett mit Bindung FJ4/7 AC Carving Jugendski / Kinderski für Jungen und Mädchen
1 Bewertungen
Ski Fischer Stunner SLR JR 2016 oder 2017 Freeski-Rocker komplett mit Bindung FJ4/7 AC Carving Jugendski / Kinderski für Jungen und Mädchen im Test*
  • Hightech im Schnee - Modernste Technologien von Fischer unterstützen den Skiläufer auf seiner Fahrt, um Piste und Gelände zu rocken. Fiber-Tech und Air-Power-Technologie machen den Ski besonders drehfreudig und gut kontrollierbar. Taillierung: 106-76-90, Radius: 14m (bei 121cm)
  • Mittleres Skill-Level - Der Stunner ist mit einem Skill-Level von 4-7 auf einer Skala von 1 bis 10 für fortgeschrittene junge Fahrer geeignet. Die Freeski ROCKER-Technologie von Fischer sorgt für leichtere Schwungeinleitung und kraftsparendes Fahren.
  • Ein Allrounder mit Freeride-Genen - Geeignet für Kinder und Jugendliche, die auf der Piste und im Fun-Park genauso viel Spaß haben wollen, wie im Tiefschnee.
  • Vormontierte Carving -Sicherheitsbindung - Sie erhalten sowohl Ski als auch eine bereits montierte Bindung. Vor dem Losfahren kann die Bindung im Fachgeschäft leicht auf eine beliebige Sohlenlänge eingestellt werden.
  • Gut ausgerüstet noch mehr Freude beim Skifahren - Verlieren Sie das Wesentliche nicht aus den Augen und erleben Sie den Unterschied mit dem Fischer Stunner.
Bestseller Nr. 6
Mini Ski mit Stöcken - 1 Paar für das Puppenhaus Miniaturen 1:12
1 Bewertungen
Mini Ski mit Stöcken - 1 Paar für das Puppenhaus Miniaturen 1:12 im Test*
  • Puppenhaus Mini Ski Miniatur 1:12
  • Größe Ski:ca. 10,5 X 0,8 cm
  • Material: Holz/Metall
  • Achtung-Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren! Sammlerartikel!
  • Spielzeug
Bestseller Nr. 7
Skiträger - Hände Fr
5 Bewertungen
Skiträger - Hände Frei im Test*
  • Wunderbar! Was war eine einfache Ware ist jetzt ganz einfacher zu benutzen.
  • Skiweb der gleicher perfeket Träger für Ski und Skistöcke mit einer Easy Fix D-Schleife für die einfache Wrap und Gurt
  • Einfach wickeln Skis und Skistöcke mit der einfacher Schleife zusammen und befestigen
  • Faltet in eine kompakte Größe, nur 14cm x 4cm.
  • Sicher in eine Tasche oder Rucksack zu halten während des Skifahrens - Für Erwachsene und Kinder über 10 Jahren - Der Ski- und Skistock- Träger die Sie nicht enttäuschen werden. Tragen Skis vertikal für einen Freihandeffekt und perfekter Ausgleich
Bestseller Nr. 8
Snowblades Mini Carv Clou 75 cm+ Bindung und Fangriemen im Test*
  • snowblades
  • Familienski
  • mini carv
  • Verstellbare Bindung von 260-350mm
Bestseller Nr. 9
Blizzard VIVA X2 IQ Damen Ski Set Allrounder Damenski mit Marker Skibindung im Test*
  • Damen Ski Set mit leichtem Tip & Tail Rocker - einfach zu fahrender Allround Carver
  • Verfügbare Längen - siehe Auswahlbox 146 oder 160 cm

 

Die neusten Alpin-Ski im Test

 

Neu
Ski Fischer RC4 Supercomp Pro PT Modell 2018 + Bindung RS10PR Z10 Powerrail im Test*
  • Skill-Level (Skala 1-10): 5-8 (fortgeschrittener bis guter Fahrer), On/Off-Piste: 100% On - 0% Off
  • Taillierung: 120-67-100, Radius: 14 m @165m
  • Fischer RC4 Z11 Powerrail, DIN: Z 3-11, Farbe: schwarz/gelb
  • Powertrack, Sandwich Sidewall Construction, On-Piste Rocker
  • Air Carbon TI 0.5, Diagonal Toe, FRP, AFS
Neu
Salomon QST Lux Jr. Kinder Ski mit C5 SR EZYTRAK Bindung im Test*
  • Composite Core
  • Monocoque Cap Konstruktion
  • EasyFlex Technologie
  • All-Terrain Rocker 2.0
AngebotNeu
Neu
SKI SKIER KINDER BINDUNG + Stöcken KINDER-SKI Kunststoff 6 Farben 70 CM im Test*
  • HERSTELLER: MARMAT; Länge: 70; Schuhgröße (gemessen unter der Sohle: 13-22 cm
  • Breite: 6,5 cm; Länge der Stöcke: 67 cm; Der Set sind Skistöcke
  • verstellbare Verschlüsse; robuste Klemmern
  • Ergonomische Form Auf der Unterseite der Skier befinden sich Vertiefungen, die vor dem zurückfahren absichern
  • Aus leichtem, langlebigem, starkem Kunststoff; IDEAL ZUM LERNEN FÜR JUGENDLICHE UND KINDER
AngebotNeu
Fischer Progressor F18 inkl. MBS 11 Powerrail Bindung im Test*
  • Razorshape: abgeflachte Seitenwangen sorgen für Gewichtsersparnis, Sportlichkeit und zusätzlichem Speed.
  • Powerrail Bindungssystem: leicht und sehr Benutzerfreundlich. Vorder- und Hinterbacken lassen sich einzeln und sekundenschnell verstellen.
  • On-Piste Rocker: harmonische Schwungeinleitung bei 100%-igem Kantengrip
  • Sandwich Sidewall Construction: intelligente Schichtbauweise eines Holzkerns kombiniert mit ABS Seitenwangen - für harmonischen Flex und perfekten Rebound
  • Beech Poplar Wood Core: Stabilität kombiniert mit Leichtigkeit, für einen ausgewogenen Flex

Über den Alpin-Ski Test

Auf 20bestseller finden Sie Ihr passendes Produkt in der Kategorie Alpin-Ski. In unserem Alpin-Ski Test sehen Sie die beliebtesten Produkte der Amazon Kunden. Mit den ersten Produkten in dieser Liste machen Sie sicher nichts falsch. Denn diese werden anhand vieler Parameter, wie der Kundenzufriedenheit, dem Preis, der Anzahl an Verkäufen, den Bewertungen, den Rücksendungen und vielem mehr vom besten abwärts nach Bestseller-Rang gelistet. Wichtig ist vor allem, dass die technischen Angaben der Alpin-Ski auf Ihre Bedürfnisse perfekt zugeschnitten sind. Lesen Sie sich am besten die Beschreibungen gut durch und finden Sie dadurch das für Sie passende Produkt.

Wir hoffen Ihnen bei der Auswahl eine große Hilfe zu sein und wünschen, dass Sie bei dem Alpin-Ski Test das für Sie perfekte Produkt finden.

Letzte Aktualisierung am 24.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

*Anzeige

Kommentar hinterlassen